„Mit 15 fuhr ich jeden Freitag nach der Schule von Wetzlar mit dem Zug in das Dorf meiner Großeltern und putzte für sie. Und immer standen am Bahnhof die griechischen Gastarbeiter und einer von ihnen wurde mein erster Freund. Er brachte mir ein bisschen Griechisch bei, auch die Schrift, und ich ihm ein bisschen Deutsch. Und wir wollten heiraten, das hätte seine Mutter gefreut, meine Eltern leider nicht. Und jetzt hat Maike ihr wunderschönes Buch geschrieben. Wiesbaden liegt in Hessen und ihr Buch ist für mich auch ein verträumtes Wiederfinden, auch noch mit 70 und ganz aus dem Norden. Danke, Maike!“

 

 

Dr. Bärbel Kuhn war bis 2015 CEO (Sprachenzentrum, Uni Bremen). Seitdem aktiv als Lehrbeauftragte für Germanistik (Uni Bremen und Uni Frankfurt), als Senior Researcher (Mehrsprachigkeitsforschung) an der TU Darmstadt, an der Uni Graz und für das Europäische Sprachenzentrum des Europarats (und von da aus in Sachen Autonomes Sprachenlernen zuletzt nach Brünn).